Master Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft

Der Masterstudiengang Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft kann in zwei unterschiedlichen Weisen studiert werden: Als Ein-Fach-Master mit 120 ECTS oder als Zwei-Fach-Master mit 45 ECTS.

 

Gegenstand des Faches

Die allgemeine Sprachwissenschaft erforscht Sprache einzelsprachübergreifend. Ihr Ziel ist es, über die Beobachtung und strukturell-funktionale Beschreibung von Phänomenen verschiedener Sprachen sowohl vergleichend (komparativ) als auch abstrahierend zu Aussagen über die Sprache als einer grundlegenden, spezifisch menschlichen Fähigkeit zu gelangen.

Solche Aussagen lassen sich aber nur über die Erforschung einzelsprachlicher Strukturen gewinnen. Dazu gehören Strukturen in der Lautung, der Wortgestalt, der Satzgestalt, der Textgestalt und der Bedeutung ebenso wie funktionale Aspekte mündlicher und schriftlicher Sprachverwendung.

Die allgemeine Sprachwissenschaft beschränkt sich dabei nicht auf die großen Sprachen der indogermanischen Sprachfamilie (also etwa die germanischen, romanischen und slawischen Sprachen), sondern bezieht auch sog. Non-Standard Average European languages (d. h. Sprachen außer Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch) mit ein.

Das Studium der allgemeinen Sprachwissenschaft umfasst einerseits den Erwerb von Grundlagenwissen und Fähigkeiten der sprachwissenschaftlichen Forschungspraxis und der strukturellen Sprachbeschreibung, andererseits die Beschreibung sprachlicher Strukturen in den verschiedenen Sprachen, sowie die Erforschung der mentalen Repräsentation sprachlicher Strukturen und Prozesse, deren Verarbeitung und Erwerb als Erst-/Zweitsprache. Darüber hinaus werden die Erscheinungsweisen dieser Strukturen innerhalb einer bestimmten Zeitstufe (Variation) ebenso untersucht, wie deren Veränderung im Laufe der Zeit (Sprachwandel). Die einzelsprachlichen Komponenten werden in Würzburg in Zusammenarbeit der verschiedenen Philologien (v.a. anglistische, germanistische, romanistische, slavistische Sprachwissenschaft) gelehrt und erforscht. Von besonderer Bedeutung ist darüber hinaus die historische Perspektive, die vor allem im Rahmen der Indogermanistik verankert ist.

Die angewandte Sprachwissenschaft beschäftigt sich mit sprachlichen Erscheinungen in Abhängigkeit von ihrer Einbettung in Verwendungssituationen.

Auch wenn Sprache als eine spezifisch menschliche Fähigkeit verstanden wird, so ist deren Verwendung doch in unterschiedlicher Weise variabel. Jedes Sprechen und jedes Schreiben findet in konkreten Situationen statt, die einen Einfluss darauf haben, wie gesprochen und wie geschrieben wird.

Ihr geht es also um Aspekte der verschiedenartigen Verwendung der gleichen Sprache, die durch besondere Gebrauchsbedingungen zustande kommen. Fragen der angewandten Sprachwissenschaft können sich vor diesem Hintergrund z.B. auf die Sprache in einem Unternehmen, im Internet oder in der Werbung beziehen.

Im Rahmen des Masterstudiums Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft ist die angewandte Sprachwissenschaft als Vertiefung der erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der allgemeinen (und einzelphilologischen) Sprachwissenschaft anzusehen. Schwerpunktmäßig werden hier vor allem Themen behandelt, die sich aus dem Zusammenspiel von Sprache und Gesellschaft, Sprache und Recht, Sprache und Kultur, Sprache und Medialität sowie Sprache und Kognition ergeben.

 

Einschreibungsvoraussetzungen

In §4 der FSB dieses Faches sind die Zugangsvoraussetzungen geklärt. Sowohl für den Ein-Fach-Master als auch für den Zwei-Fach-Master gelten die folgenden Zugangsvoraussetzungen. Sie brauchen

  • a) einen Abschluss in einem Bachelor-Studiengang (Erwerb von 180 ECTS-Punkten) an der JMU oder an einer anderen in- oder ausländischen Hochschule oder einen gleichwertigen in- oder ausländischen Abschluss (z.B. Staatsexamen),
  • b) den Nachweis sprachwissenschaftlicher Kompetenzen aus Modulen im Umfang von mindestens 40 ECTS-Punkten aus dem Bereich philologischer Fächer (klassische oder moderne Sprachen) (entsprechend dem an der JMU unter anderem für die Bachelor-Studienfächer Germanistik, Anglistik/Amerikanistik, Romanistik, Russische Sprache und Kultur und Sinologie verwendeten ECTS-Punkte-Schema). Aus dem Bereich der Sprachpraxis der jeweiligen Philologien können dabei insgesamt bis zu 20 ECTS-Punkte berücksichtigt werden. Die benötigten Kompetenzen werden an der JMU beispielsweise im Rahmen der Bachelor-Studienfächer Germanistik, Anglistik/Amerikanistik, Romanistik und Vergleichende indogermanische Sprachwissenschaft vermittelt,
  • c) die Fähigkeit zur selbstständigen Sprachverwendung in Englisch gemäß der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen,
  • d) Grundkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache gemäß der Stufe A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

 

Allgemeine Informationen zum Semesterbeginn

In jedem Semester findet zu Beginn der Vorlesung eine Informationsveranstaltung statt. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Vorlesungverzeichnis unter SB@Home.

    Das Vorlesungsverzeichnis finden Sie unter den Quick Links rechts außen. Um zu Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft zu gelangen, folgen Sie bitte dem Pfad 

Vorlesungsverzeichnis
> Philosophische Fakultät
> Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft
> Organisatorische Veranstaltungen
> Informationsveranstaltung

 

Studienordnungen

In den Fachspezifischen Bestimmungen sind Besonderheiten dieses Studiengangs geregelt. Die jeweils im Anhang befindlichen Studienfachbeschreibungen geben Ihnen einen Überblick darüber, aus welchen Modulen sich Ihr Studium zusammensetzt.
Über den unten stehenden Link haben Sie Zugang zu den Studienfachbeschreibungen (Stand August 2012) nach der alten Prüfungsordnung (ASPO 2009) sowie den neuen Studienfachbeschreibungen (Stand Januar 2016) nach der neuen Prüfungsordnung (ASPO 2015).

Fachspezifische Bestimmungen für den Studiengang Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft

 

Modulhandbücher

Die Modulhandbücher mit detaillierten Informationen zu den Modulen bzw. Teilmodulen können Sie hier herunterladen:

Opens external link in new windowAllgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft MA 120 (2012, ASPO 2009)

Opens external link in new windowAllgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft MA 45 (2012, ASPO 2009)

Die Modulhandbücher für die Studiengänge nach ASPO 2015 werden sobald verfügbar verlinkt.

 

Studienverlaufspläne

Im Verlaufsplan können Sie sehen, welche Module und Teilmodule in jedem Semester studiert werden sollen. Wenn Sie diesem Plan folgen, absolvieren Sie das Programm aller Lehrveranstaltungen in drei Semestern; im 4. Semester schreiben Sie Ihre Master-Arbeit.
Die unten angegebenen Links leiten Sie weiter zu den Verlaufsplänen nach der alten Ordnung (Stand August 2012) bzw. den Verlaufsplänen nach der neuen Ordnung (Stand Januar 2016).

ASPO 2009; Stand August 2012:

ASPO 2015; Stand Juli 2015

 

Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt über das Master-Bewerbungsportal der Universität Würzburg. Bitte wenden Sie sich an die Website der Studierendenkanzlei.

Bewerbung und Zulassung ausländischer Studierender:
Für Studierende aus dem Ausland gibt es besondere Regelungen. Es wird empfohlen, sich auf der Seite des International Office über den Bewerbungsvorgang zu informieren.

Ausländer (Nicht-EU) mit Erststudium im Ausland richten ihre Bewerbung an das International Office der Universität Würzburg.

Der Einschreibungszeitraum für das Wintersemester ist Ende Mai bis 15. Juli und für das Sommersemester Ende November bis 15. Januar.

 

Beteiligte Institute

Ansprechperson

Prof. Dr. Baris Kabak

 

Weiterführende Links