Intern
    Anglistik und Amerikanistik

    Betriebspraktikum

    Das Betriebspraktikum ist in einem Produktions-, Weiterverarbeitungs-, Handels- oder Dienstleistungsbetrieb im In- und Ausland abzuleisten. Es soll einen Einblick in die Arbeitswelt außerhalb des pädagogischen Berufsfeldes geben. Grundsätzlich können alle nach dem Abitur durchgeführten Tätigkeiten anerkannt werden, mit Ausnahme jener, die im pädagogisch-erzieherischen Bereich liegen. Eine abgeschlossene Berufsausbildung wird als Betriebspraktikum anerkannt. Zuständig ist für die Anerkennung das Praktikumsamt der jeweiligen Schulart (GymnasiumRealschuleGrund-, Haupt- und Förderschule).
    Empfohlen wird es, aufgrund der langen Dauer, das Praktikum vor oder in den ersten Semestern zu absolvieren. Der Nachweis wird jedoch erst bei der Meldung zur 1. Staatsprüfung gefordert. Um Ihren Praktikumsplatz müssen Sie sich selbstständig kümmern.

    Umfang: 8 Wochen 
    Bestimmungen und Bescheinigung

    Schulpraktika

    Schulpraktika dienen Lehramtsstudenten zur Unterrichtsbeobachtung und zu ersten Lehrversuchen. Generell wird zwischen dem Ortienierungspraktikum, dem pädagogisch-didaktischen und dem studienbegleitenden-fachdidaktischen Praktikum unterschieden. Für die beiden letzteren gibt es universitäre Begleitveranstaltungen - bitte beachten Sie die damit verbundenen Anmeldefristen! Weitere Informationen zu Ihrer Schulart finden Sie bei den zuständigen Praktikumsämtern: GymnasiumRealschuleGrund-, Haupt- und Förderschule.

    Orientierungspraktikum

    Mindestens eine Woche ist dabei an einer öffentlichen oder staatlich anerkannten privaten Schule Ihrer studierten Schulart zu absolvieren. Es wird zudem empfohlen, die restlichen Wochen in einer anderen Schulart oder Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe zu verbringen, um einen tieferen Einblick in andere pädagogische Aufgabenfelder zu gewinnen. 

    Der Praktikumsplatz muss vom Studierenden eigenständig organisiert werden. Die Bescheinigung über das Praktikum muss zu Beginn des pädagogisch-didaktischen Schulpraktikums vorliegen. Deshalb ist es ratsam, das Orientierungspraktikum vor Studienbeginn oder in den ersten zwei Semestern abzulegen.

    Umfang: 3-4 Wochen

    Pädagogisch-didaktisches Praktikum

    Dieses Praktikum wird in der Regel als Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit abgelegt. Dabei werden für die oben genannte Stundenzahl 5 Wochen eingerechnet, in den der Studierende täglich in der Schule hospitiert und auch Unterricht abhält. Ab dem Wintersemester 2013/14 muss vor dem Antritt des Blockpraktikums die Veranstaltung „Einführung in das pädagogisch-didaktische Schulpraktikum“ (Veranstaltungsnummer: 1301259) abgeleistet werden. Dies ist eine Blockveranstaltung (generell an einem Samstag) und wird mit 10 Stunden für das Praktikum angerechnet. Die Anmeldung hierfür erfolgt über sb@home. Der Praktikumsplatz an der Schule wird je nach Schulform vom Praktikumsamt vergeben (Realschule, GHF) oder muss vom Studierenden selbstständig organisiert werden (Gymnasium). Bei GHF bitte auf die Zweiteiligkeit des Praktikums und den Praktikumsleitfaden achten (siehe Merkblätter).

    Umfang: 150-160 Unterrichtsstunden (als Hospitation oder Übungsstunde)

    Es wird empfohlen das Blockpraktikum bis zum 6. Semester abgeleistet zu haben. Im darauffolgendem Semester hat der Studiernde die Begleitveranstaltung zum Praktikum zu belegen, bei welcher er u.a. sein ausgefülltes Praktikumsbegleitheft einzureichen hat.

    Die Lehrwerkstatt ist eine Alternative zum pädagogisch-didaktischen Praktikum. Dabei begleitet der Studierende eine Lehrkraft durch ein ganzes Schuljahr und erhält so einen tieferen Einblick in den Beruf.

    Studienbegleitendes-fachdidaktisches Praktikum

    Das letzte Praktikum findet während dem Semester statt. Dabei entscheidet sich der Studierende für eines seiner Fächer und belegt dort die zugehörige fachdidaktische Begleitveranstaltung. Um einen Praktikumsplatz zu erhalten, muss man sich im Zeitraum vom 01. Januar ab 0:01 Uhr bis zum 15. April für das darauffolgende Winter- oder Sommersemester beim Praktikumsamt online angemeldet haben (Gymnasium und Realschule). Dabei können favorisierte Schulen angegeben werden. Die Vergabe erfolgt für gewöhnlich nach Eingang. Sollten alle verfügbaren Plätze vergeben sein, behält sich das Praktikumsamt vor, auf das 2. Fach der Studierenden auszuweichen. In der Regel wird die Platzvergabe für das Wintersemester bis Mitte Juni bekannt gegeben (Benachrichtigung erfolgt per Email). Die Fristen der GHF sind auf sb@homeeinsehbar.

    Das Praktikum beinhaltet für gewöhnlich einen Vormittag Hospitation/Unterrichten inklusive einer Schulstunde mit dem Betreuungslehrer für Ratschläge o.Ä., sowie die universitäre Begleitveranstaltung (2 SWS) in der die Unterrichterfahrungen geteilt und evaluiert werden. Beim Erstellen des Stundenplans sollten die Studierenden beachten, dass sie sich den entsprechenden Praktikumstag frei halten. Je nach Praktikumsschule und damit verbundener Anfahrt können Veranstaltungen ab 14:00 oder 16:00 Uhr wieder belegt werden.

    Umfang: 1 Semester (Vorlesungszeit)

    Kontakt

    Neuphilologisches Institut
    Anglistik/Amerikanistik
    Am Hubland
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85409

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin