Bei wem und wann kann ich Kurse anrechnen lassen?

Für die Leistungsanrechnung aus dem Ausland und aus nicht modularisierten Studiengängen wenden Sie sich bitte an Frau PD Dr. Miriam Wallraven.
Die Anrechnungssprechstunde während der Vorlesungszeit findet Dienstag, 14-15 Uhr statt.
Anrechnungssprechstunden während der vorlesungsfreien Zeit:
Mi 9.8. 14-15
Mi 16.8. 14-15
Di 22.8. 14-15
Di 29.8. 14-15
Di 5.9. 14-15
Di 26.9. 12-13
Di 10.10. 14-15

Bezüglich eines Universitätswechsels, Fachrichtungswechsels, eines Doppelstudiums, oder eines Praktikums in modularisierten Studiengängen richten Sie Ihre Anfragen im Sommersemester 2017 bitte an Frau Dr. Sladja Blažan, sladja.blazan@uni-wuerzburg.de - Sprechstunde in der Veranstaltungszeit: Donnerstag 13-15 Uhr.


Wann kann eine Anrechnung von Leistungen geprüft werden?

Eine mögliche Anrechnung von Leistungen wird geprüft wenn:

  • Sie einen Fachrichtungswechsel vornehmen (z.B. von Lehramt Gymnasium auf Lehramt Grundschule; Magister auf BA oder Lehramt)
  • Sie sich für ein Doppelstudium einschreiben (z.B. Lehramt Gymnasium und Bachelor 85 Anglistik)
  • Sie Leistungen aus einem Auslandsstudium anrechnen lassen möchten
  • Sie ein Praktikum absolviert haben, das Sie anrechnen lassen möchten (siehe auch: Praktikum)

Welche Unterlagen muss ich zur Anrechnungssprechstunde mitbringen?

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit zur Sprechstunde:

  • Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen
  • offizieller Nachweis Ihrer Leistungen (Transcript of Records Ihrer Gastuniversität, Ausdruck Ihrer bisherigen Leistungen und absolvierten Teilmodule an der JMU Würzburg, Scheine aus den alten nicht-modularisierten Studiengängen)
  • Syllabus und Kursunterlagen der Lehrveranstaltungen, die Sie im Ausland belegt haben
  • schriftliche Prüfungsleistungen an Ihrer Gastuniversität (wenn möglich)
  • Laufzettel der Phil 1 (bei Lehramt), für den Fall, dass eine Veranstaltung für den freien Bereich angerechnet werden kann
  • Praktikumsbericht und Nachweis vom Arbeitgeber, für den Fall, dass Sie ein Praktikum anrechnen lassen möchten (siehe auch: Praktikum)

Wie wird angerechnet?

Laut §17 der ASPO und der LASPO gilt folgendes:
„(3) 1Studienzeiten, Studien- und Prüfungsleistungen sind gleichwertig, wenn sie in Inhalt, Umfang und Anforderungen denjenigen des entsprechenden Studiums an der JMU im Wesentlichen entsprechen. 2Dabei ist kein schematischer Vergleich, sondern eine Gesamtbetrachtung und Gesamtbewertung vorzunehmen. 3Bei der Anrechnung von Studienzeiten, Studien- und Prüfungsleistungen, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erbracht wurden, sind die von der Kultusministerkonferenz und der Hochschulrektorenkonferenz gebilligten Äquivalenzvereinbarungen sowie Absprachen im Rahmen von Hochschulpartnerschaftsverträgen zu beachten. 4Soweit Äquivalenzvereinbarungen nicht vorliegen, entscheidet der Prüfungsausschuss.“


Wo kann ich den bearbeiteten Antrag auf Anrechnung von Leistungen abholen und wo gebe ich ihn im Anschluss zur endgültigen Verbuchung ab?

Der bearbeitete Antrag wird für Sie im Hiwi-Zimmer des Lehrstuhls für englische Literatur- und Kulturwissenschaft (bei Bearbeitung durch PD Dr. Wallraven) bzw. der Amerikanistik (bei Bearbeitung durch Dr. Blažan) hinterlegt. Das Zentrale Prüfungsamt (Campus Nord, Oswald-Külpe-Weg 84/1, linker Eingang) nimmt im Anschluss die Verbuchung vor.


Was muss ich beachten, wenn ich ein Praktikum anrechnen lassen möchte?

Sie können in folgenden Bereichen ein mindestens vierwöchiges Praktikum im Inland und Ausland machen, das Ihnen für die fachspezifischen Schlüsselqualifikationen (BA), Wahlpflichtmodul Praktikum (MA) oder den freien Bereich (Lehramt) angerechnet werden kann:

  • Medien (Print- und Digitalmedien, Funk und Fernsehen)
  • Verlagswesen, Lektorate
  • Journalismus
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Selbständige Dienstleistungen
  • Kulturmanagement
  • Wissenschaftsmanagement
  • Diplomatischer Dienst
  • Archivwesen
  • Bibliothekswesen
  • Personalwesen
  • Politik, Administration und Parteien auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene

Für eine Anrechnung müssen Sie einen ca. zehnseitigen Praktikumsbericht verfassen und einen Nachweis des Arbeitgebers vorlegen.