piwik-script

Intern
    Englische Fachdidaktik

    Der Lehrstuhl für Fachdidaktik Moderne Fremdsprachen der Universität Würzburg wird am Donnerstag, 08.03.2018, unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Maria Eisenmann erneut eine eintägige Lehrerfortbildung ausrichten.

    Der dritte Tag der Fremdsprachendidaktik, der sich als Bildungsstätte für Wissenschaftler, Studierende und Lehrkräfte versteht, wird den Titel „Young Adult Fiction in the EFL Classroom“ tragen. Dabei wird der Einsatz von Jugendliteratur in der Sekundarstufe I und II im Mittelpunkt der Betrachtung stehen.

    Das Symposium wird durch einen einleitenden Plenarvortrag von Frau Prof. Dr. Christiane Lütge (LMU München) eröffnet. Die sich anschließenden Workshops werden die Gelegenheit bieten, sich mehrfach mit dem Tagungsthema praxisorientiert und zielgruppengerecht auseinanderzusetzen und konkrete Impulse für die eigene Unterrichtsgestaltung zu erhalten. Die Workshop-Leiter setzen sich sowohl aus erfahrenen Lehrkräften unterschiedlicher Schularten wie auch aus Literaturdidaktikern zusammen, um das Thema „Young Adult Fiction“ möglichst umfassend und facettenreich zu präsentieren.

    Darüber hinaus werden eine Bücherausstellung sowie weitere Aktivitäten Gelegenheit zur umfassenden Auseinandersetzung mit modernem Literaturunterricht und zum kollegialen Austausch ermöglichen.

    Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein gemeinsames Schlussplenum, in dem der Tag resümiert und im kollegialen Austausch thematische Anregungen für zukünftige Symposien gegeben werden.

    Bericht: Elisabeth Chowanetz

    Die Teilnahme an den Workshops ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich!
    Ansprechpartner: Prof. Dr. Maria Eisenmann
    maria.eisenmann@uni-wuerzburg.de

    Plenarvortrag: "Children's Literature in the EFL Classroom - multimodal and digital perspectives"

    Plenarvortrag: "Children's Literature in the EFL  Classroom - multimodal and digital perspectives"
    - Prof. Dr. Christiane Lütge (LMU München)

    Children´s and Young Adult Literature has become increasingly popular in foreign language teaching. The range of topics and formats is developing rapidly, thus offering many chances but also posing challenges for teachers and learners. Recently, new formats featuring visual and audiovisual elements and addressing different perception channels have raised a lot of attention. On the one hand, multimodal children´s literature, graphic novels and comics as well as their audiovisual adaptations have established a new `trend´ that may also respond to changing reading habits. On the other hand, digital formats, e.g. children´s literature apps, are now widely accessible and may – at least partly – change the perspective on what actually constitutes a text. We will be looking at some chosen examples of multimodal and digital children´s literature and reflect on their methodological implications.

    Download der Präsentation

    ‘Hemel Op Die Platteland’? — Exploring South African Young Adult Literature in the EFL Classroom

    ‘Hemel Op Die Platteland’? — Exploring South African Young Adult Literature in the EFL Classroom
    - Dr. Christian Ludwig (PH Karlsruhe)


    The legacy of South Africa’s colonial history, the totalitarian apartheid regime, and the ‘negotiated revolution’ continue to inform the New South Africa’s social, political and cultural challenges. This workshop reflects how contemporary South African young adult dystopian fiction responds to these developments in aesthetic style, form, and subject matter and how it can be dealt with in the German EFL Classroom. The first part of this workshops looks at the history of South Africa, focusing on the time after Nelson Mandela was elected president of a democratic and new South Africa. Taking this as a starting point, the second part explores selected themes in contemporary South African young adult fiction such as space, race, and gender. Furthermore, it examines some of the recurrent dichotomies present in South African society, for example juxtaposing the urban megacities to their rural counterparts or the community to the individual. The workshop ends with hands-on classroom activities for discovering and exploring problems and solutions to pressing problems such as the AIDS crisis, discrimination, and poverty in a country that is still struggling to find its identity.

    Young Adult Fiction und der bayerische LehrplanPlus

    Young Adult Fiction und der bayerische LehrplanPlus
    - Dr. Ulrike Horstmann (Friedrich-Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg) 

    Kompetenzorientierter Literaturunterricht und der neue bayerische LehrplanPlus - wie gut passen diese beiden Konzepte zusammen? Im Rahmen dieses Workshops werden zunächst einige Elemente des Spannungsfeldes zwischen klassischem Literaturunterricht in der Fremdsprache Englisch und Ideen eines modernen Literaturunterrichts innerhalb des LehrplanPlus beschrieben. Wo sehen die teilnehmenden Lehrkräfte und Studierenden ihre (zukünftige) Arbeit im Klassenzimmer? Welche Chancen und Grenzen bietet der neue Lehrplan für die Literaturunterricht?

    Nach dieser Diskussion sammeln kleinere Arbeitsgruppen anhand von Textauszügen aus einigen Romanen der Young Adult Fiction Vorschläge für eine kompetenzorientierte Herangehensweise im Unterricht, deren Ergebnisse allen Teilnehmern im Anschluss zur Verfügung gestellt werden sollen. Lektürevorschläge, gerne auch aus dem Teilnehmerkreis, runden den Workshop ab.

    Download der  Präsentation

    Download der Lektüreliste

    Neue Lernkontexte und Zugänge zur Literatur in einer digitalen Welt

    Neue Lernkontexte und Zugänge zur Literatur in einer digitalen Welt
    - PD Dr. Matthias Merkl

    In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist durch neue Technologien eine rasante Entwicklung innerhalb der Literaturdidaktik festzustellen. In unserer digitalen Welt sind Texte jederzeit und in einer unüberschaubaren Menge zugänglich. Die neue Technologien haben computerbasierte Technologien miteinander verschmolzen („digital fusion“) und zu einem radikalen Wandel im Umgang mit Literatur geführt. Das Lese- und Schreibverhalten von Kindern und Jugendlichen hat sich in gleicher Weise verändert. So treffen sich beispielsweise auf Online-Plattformen Autoren/innen und Leser/innen, die sich dort untereinander rege austauschen können. Auf all diese Veränderungen muss der Literaturunterricht reagieren und die neuen Kontexte und Zugänge zur Literatur berücksichtigen. Die digitale Welt ist einem ständigen und raschen Wandel: Es entstehen neue Textsorten sowie neue Formen der Kommunikation und der Rezeption. Der Workshop soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über die grundlegenden Veränderungen, Neuerungen und Möglichkeiten innerhalb der Literaturdidaktik verschaffen und Ideen für deren Umsetzung in der Unterrichtspraxis mitgeben.

    Download der Präsentation
    Download des Handouts

    Young adult dystopian fiction und global issues im Englischunterricht

    Young adult dystopian fiction und global issues im Englischunterricht
    - Nadine Krüger (JMU Würzburg)

    Spätestens seit der Verfilmung von Suzanne Collinsʼ Hunger Games-Trilogie erfährt young adult dystopian fiction eine Welle kommerziellen wie auch (literatur)kritischen Erfolgs. Durch ihre Verknüpfung von spannenden coming-of-age tales, romantischen Elementen und Abenteuergeschichten mit Kultur- und Sozialkritik sprechen die Texte einerseits Heranwachsende und junge Erwachsene sehr direkt an, enthalten jedoch ebenso – mitunter sehr explizite – didaktische Elemente. Diese Kombination lässt sich auch für den Unterricht fruchtbar machen: In ihrer Auseinandersetzung mit “pressing global concerns [such as] liberty and self-determination, environmental destruction and looming catastrophe, questions of identity, and the increasingly fragile boundaries between technology and the self” (Basu, Broad & Hintz 2013, 1) behandeln die Texte Themen, die durch ihren globalen Charakter sowohl im Englischunterricht einen Platz haben als auch über diesen hinausweisen.  

    Im Workshop werden ausgewählte Beispiele des Genres vorgestellt und in ihrer Eignung für den Englischunterricht untersucht. Dabei soll herausgearbeitet werden, welchen Beitrag young adult dystopias zu den zentralen Zielen des Englischunterrichts sowie insbesondere zur Förderung inter- und transkultureller Kompetenz leisten können.

    Fremdsprachlicher Literaturunterricht mit dem Ipad – Modern, kreativ und binnendifferenzierend

    Fremdsprachlicher Literaturunterricht mit dem Ipad – Modern, kreativ und binnendifferenzierend
    StD Georg Schlamp ( Seminarlehrer Englisch am Gymnasium Neubiberg)

    „Das iPad schafft für die Schüler den Übergang vom simplen Lesen eines Textes zur Interaktion mit dem Text. Und sobald es Interaktion gibt, entwickeln sie auch Interesse und sind motiviert.“ (Larry Reiff, Lehrer für Geisteswissenschaften an der Roslyn High School, New York)

    Moderner, kreativer, handlungsorientierter und schülerzentrierter Literaturunterricht mit Hilfe des iPads. In diesem Workshop erhalten Sie Anregungen sowie konkrete und erprobte Anwendungsbeispiele aus dem Fremdsprachenunterricht, sowohl für Sie als Lehrer als auch für die Schüler. Konkrete Unterrichtsbeispiele zur Nutzung des iPad zu Romanen wie D. Eggers‘ „The Circle“, J. Ashers „13 Reasons Why“ und andere werden vorgestellt und angewandt. Der Workshop ist schulartübergreifend.

    Download des Handouts

    Young Adult Fiction – Leseförderung in heterogenen Lerngruppen

    Young Adult Fiction – Leseförderung in heterogenen Lerngruppen
    - OStRin Nicole Frohberg

    Lektürearbeit im Englischunterricht bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um individuelle und kooperative Lernprozesse in der Schule zu ermöglichen. Viele Lehrkräfte glauben, dass sie mit ihren Klassen aus Zeitmangel keine Lektüre in der Mittelstufe mehr lesen können. Im dreistündigen Englischunterricht wird daher meistens nur das Lehrwerk durchgearbeitet. Für eine traditionelle Lektürearbeit, bei der der Roman anhand von Leitfragen Schritt für Schritt gemeinsam mit der Klasse durchanalysiert wird, bleibt in der Tat wenig Raum. Im Workshop werden Methoden und Materialien aus der Unterrichtspraxis vorgestellt, die der Lehrkraft die Arbeit mit einem authentischen Roman ermöglichen. Aktuelle Young Adult Fiction wird in diesem Workshop als Grundlage verwendet, um das Interesse der Jugendlichen am literarischen Lesen zu wecken.

    Download der Präsentation
    Download des Handouts und der Arbeitsblätter

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Fachdidaktik - Moderne Fremdsprachen mit Schwerpunkt Didaktik der englischen Sprache und Literatur
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85409
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1
    Hubland Süd, Geb. PH1